skyscraper

GELD BEZIEHUNG vs MACHT

Nehmen wir Geld wichtiger als uns selbst und erklären es zum Ziel? Tun wir schreckliche Dinge im Namen des Geldes? Fühlen wir uns damit wohl? Jedenfalls scheint es schwierig zu sein, uns und damit auch das Umfeld von der Obsession mit Geld zu befreien – gleichgültig, ob wir zu viel oder zu wenig davon haben. Jedermann reagiert auf die Bewegungen des Geldes in und um sein Leben. Und obzwar Geld noch Vieles dominiert, darf es in seinen wahren Qualitäten erkannt werden.

wir wissen: 

„Geld allein macht uns nicht glücklich.“

Und doch scheint es einen großen Teil unseres Lebens zu kontrollieren.

 Wie steht es um unsere Abhängigkeit von Geld?

WAS SAGST DU ÜBER GELD UND DICH?

Kennst Du Sätze wie diese aus Deinem Leben? Es sind Glaubenssätze und vielfach Sackgassen. Und sie zeigen: die Abhängigkeit von Geld ist real. Können wir ein glücklicheres Verhältnis zu Geld gewinnen? Kann Geld eine Brücke bilden zwischen Dir und mir, uns und anderen? Wenn ja, wie?

Indem es Beziehungen fördert und Glück ermöglicht!

Das Money Made Human Seminar führt durch 5 Erfahrungsfelder und lädt Dich ein,

1

Dir Deine Glaubenssätze, Verhaltensweisen, Abhängigkeiten und Herausforderungen im Zusammenhang mit Geld bewusst zu machen zu bearbeiten und sukzessive zu transformieren

2

in einem geschützten Rahmen zu erfahren, was Geld eigentlich (nicht) ist und wie es wirkt in Geben und Nehmen, Teilen, Behalten, Schenken, Fördern…

3

die gemeinschaftliche Wirkung einer durch Menschen geschaffenen Verbundenheit zu erleben, wenn es gelingt, einander zu sehen, zu hören und im gegenseitigen Bedarf wahrzunehmen

4

finanzielle und immaterielle Unterstützung zu teilen

5

kreative Lösungen für unterschiedliche Bedürfnisse und Lebensweisen anzubieten und selbst gestärkt zu werden.

Alexandra Abensperg-Traun hat Philiana gegründet und führt die Geschäfte mit einem Expertenteam nachhaltiger Entwicklung, dem ein neuer Umgang mit Geld ein zentrales Anliegen ist. Mit Philiana hat das Team auch eine Methode entwickelt, die eine persönliche und wirtschaftliche Geldwende ermöglichen kann.  Alexandra vertraut, dass JedeR einzelne von uns durch seine individuelle Transformation die Lebens- und Wirtschaftskultur entscheidend und schrittweise mitverändert.

Melde Dich an!

Erfahrung ohne Risiken

  • bewusst zu entscheiden, welchen Wert Du Geld und Deiner ökonomischen Biographie beimisst.
  • Dich für menschliche Bedürfnisse zu öffnen und Vertrauen mit zu bilden.
  • Unliebsame Gewohnheiten loszulassen und Dich anders zu verhalten.
  • Schenken und dessen beglückende Wirkung zu erleben.
  • Ökonomisch neu zu denken und zu leben.
  • Über Deine Grenzen hinauswachsen und Sinnerfüllung finden.

Was TeilnehmerInnen der Seminare sagen:

TERMINE & ANMELDUNG

  • Seminare werden nach Einladung von Interessierten gerne vereinbart

     

Ihr Name (verpflichtend)

Ihre Email-Adresse (verpflichtend)

Mag. Alexandra Abensperg-Traun
office@philiana.at
+43 676 924 34 84

Musikalische Begleitung: Martina Schäffer, Konzertgitarristin

Unkostenbeitrag: € 260,– (1 Tag) € 440.- (2 Tage)

Bitte mitbringen zwischen € 10,– und € 100,– die Du bereit bist zu geben.

A new way for practicing associative economy. Please contact Alexandra Abensperg-Traun.
PHILIANA